Viagra Werbung im TV

Für Viagra geht es erstmals ins britische Fernsehen: Die Londoner Werbe-Agentur Young & Rubicam setzt das Pfizer Potenzmittel Viagra rezeptfrei in Szene. Der überhaupt erste Fernsehspot in Großbritannien für ein Medikament gegen erektile Dysfunktion ist diese Woche beim privaten Sender Channel 4 zu sehen gewesen. Zur späten Sendezeit um 23.15 Uhr.

Hintergrund: Die Werbewelle, die von Anzeigen in Print und Out of Home ergänzt wird, soll das in England nun rezeptfreie „Sildenafil“ in der Dosierung à 50 Milligramm bewerben. Der ursprünglich als Herzmittel genutzte Wirkstoff in Viagra ist seit dem Frühjahr in Großbritannien freigegeben, als Viagra Connect.

Männer ab 18 Jahren können seither das Präparat ohne Arztbesuch in der Apotheke kaufen. Einzige Voraussetzung ist eine Beratung durch den Apotheker.

Wie bringt die TV-Werbung Viagra an den Mann?

Mit einem entspannten, beschwingten und sichtlich gut gelaunten Kerl, der im Fernsehspot durch die Flure tänzelt und seine Frau umarmt. Man merkt ihm an, dass „es“ wieder läuft. Das Paar tanzt durchs Haus, Viagra Connect hat das Sexleben gerettet.

Den Londoner Kreativen ist es gelungen, das Thema sachlich und in einer fröhlichen Tonalität zu vermitteln.

Aber sehen Sie selbst:

Verwandte Beiträge

Potenz Ratgeber

Diskussion

Kommentar schreiben ist nicht möglich.

Kommentare sind geschlossen.